Inzwischen ist es zu meinem Abendritual geworden mich abzuschminken, den ganzen Dreck von dem Tag von meiner Haut zu wischen, mir entspannte Kleidung    anzuziehen, Wasser für meinen Lieblingstee aufzusetzen, entspannte Musik anzuschalten, Kerzen anzuzünden, mit weißem Salbei zu räuchern und mich dann genüsslich und entspannt auf die Couch zu setzen. Dann lausche ich der Musik, trinke meinen Tee und komme im Hier und Jetzt an. Ich versuche die Arbeit, Arbeit sein zu lassen und bedanke mich für die vielen Eindrücke und Erfahrung, die ich bis jetzt an dem Tag sammeln durfte. Und dann nehme ich mir das Zettelchen des Teebeutels vor, lese den Spruch, lasse ihn wirken und schreibe meine Gedanken dazu nieder. Was macht er mit mir, fordert er mich heraus? Kann ich etwas lernen und achtsamer werden?
Hab ich eine solche Erfahrung schon einmal gemacht?
 
Heute war es der Satz „Geduld zahlt sich aus“
Im Vorfeld dazu muss man sagen, dass die Liebe Geduld und ich erst im letzten Jahr uns mehr angefreundet haben…
Am liebsten würde ich immer alles sofort umsetzen und erledigt haben, sofort das Ergebnis sehen und mit einem neuen Projekt starten. Ich bin jmd, der gerne viele Dinge gleichzeitig angeht, wie ein Wirbelwind unterwegs ist und manchmal auf zwei Hochzeiten gleichzeitig tanzt. Aber im letzten Jahr habe ich angefangen ein bisschen vom Gaspedal runterzugehen (dazu muss man sagen, dass es erst nach dem Sommer kam 😉 ) und den Dingen Zeit zu geben und mehr den kreativen schaffungsprozess zu genießen, den Dingen ihren Lauf zu geben und darauf zu vertrauen, das alles zur richtigen Zeit am richtigen Ort passiert. Alles ist, wie es ist und hat seine Berechtigung. Ein sehr praktisches Beispiel für mich ist, meine/ unsere neue Wohnung. Die alte musste sofort eingerichtet sein, gestrichen, alle Möbel an seinem Platz usw..
Jetzt hab ich mir Zeit und die Wohnung auf mich wirken lassen. Sie nimmt immer mehr Gestalt an, wird wieder neu umdekoriert, so lange bis der Gegenstand seinen Platz gefunden hat und alles mehr Gestalt annimmt. Ich umgebe mich gerne mit dem Schönen und liebe es ein zu Hause zu schaffen. Ohne den Prozess, die einzelnen Steps und das Geduld haben, wäre unsere Wohnung womöglich jetzt nicht so schön geworden. Aber auch in vielen anderen Bereichen meines Lebens kann ich sagen, dass es sich lohnt, Geduld mit sich, seinen Mitmenschen und den Dingen zu haben..es zahlt sich definitiv aus.
 
Schreibt gerne eure Gedanken dazu und wie sich die Geduld sich schon bei euch ausgezahlt hat.
 
In diesem Sinne, be yourself, love yourself 
Eure Janina 

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.