Jeder Monat hat eine bestimmte Energie und gibt uns die Möglichkeit diese für uns zu nutzen

Jeder Monat hat seine eigene Energie, die wir für unsere eigene Entwicklung nutzen können, die Mondenergie des jeweiligen Monats und die einhergehenden Themen des Monats selber. Durch das Einschwingen in diese Energien können wir Raum schaffen für unsere eigene Entwicklung. Nicht nur der Zyklus des Mondes innerhalb eines Monats spiegelt die Dualität von „aktiv“ und „passiv“ wieder, auch die Monate innerhalb eines Jahres unterliegen diesen Einflüssen und dem Wechsel. Der August ist der achte Monate, gehört zu den Sommermonaten, ist ein aktiver Monat und steht unter dem Motto: Erntezeit und Fülle. Die Sonne entfaltet gerade ihre ganze Kraft, alles ist im Überfluss vorhanden und die Erntezeit beginnt. Der August fordert uns aus, sich auch in unserem Inneren, im unseren Herzen, diesen Überfluss zu öffnen und Revue passieren zu lassen, was uns das Jahr bis jetzt alles geschenkt hat. Was wir Anfang des Jahre gesät haben und nun ernten dürfen.

 

Welche Pläne hast du für das aktuelle Jahr bereits umgesetzt?

Namensgeber Kaiser Augustus

Namensgeber für den achten Monat war der Kaiser Augustus. In der früheren Version des römischen Kalendersystems hier der Monat Sextilis, da er der sechte Monat war. Im Jahre 8 vor Chr. Wurde er dann in Augustus unbenannt, der in diesem Monat sein erstes Konsulat begann. August ist auch auch bekannt unter den Namen Erntemonat, Ährenmonat, und Sichelmonat

 

Im August findet auch eines der acht Jahreskreisfeste statt.

Am 01. August wird das Fest Lughnasadh gefeiert und ist dem keltischen Sonnen- und Erntegott „Lugh“ gewidmet. Bei diesem Fest wird die Fülle der Natur und Sonne gefeiert und das, was die Erde einem gibt. Der Name „Lugh“ bedeutet auch, der Leuchtende. Das Fest wurde von Lugh ins Leben gerufen zu Ehren seiner verstorbenen Mutter „Tailtiu“, die mit der Landwirtschaft eng verbunden war und Fülle und Reichtum versprach.

Tierkreiszeichen im August

Der August hat die Tierkreiszeichenenergie des Löwen inne. Das Element des Feuers folgt dem Wasserelement des Krebses. Im Juli haben wir uns mit uns im Innen beschäftigt und können nun dies nach außen tragen und die Leidenschaft und das Feuer nutzen, uns zu zeigen, zu strahlen und diese innere Fülle zu leben, unser Herz öffnen und unser Selbstvertrauen stärken.

Neu & Vollmond

Am 08. August 2021 um 15:50 Uhr ist Neumond. Damit startet ein neuer Mondzuyklus. Altes loslassen, uns reinigen und Neues beginnen. Es ist der ewige Kreislauf des Tot-Leben-Tod-Kreislaufes. Wir können unsere Pläne & Ideen in Welt tragen und reflektieren, was uns der vorherige Zyklus gebracht hat und wir geerntet haben. Mit dem Vollmond am 22. August 2021 um 14:02 Uhr können wir die Samen ernten, die wir am Neumond gesetzt haben. Er steht für Wachstum, Planung & Veränderung. Es ist eine sehr kraftvolle Phase und alles kann sich entfalten und aufblühen. Auch Schattenthemen, die verdrängt wurden, können nun beleuchtet werden und sich zeigen

Nutze die Augustenergie,

um dich zu Fragen

 

  • Was du in diesem Jahr ernten darfst?
  • Wo darf ich mich mit meinen Schattenthemen auseinandersetzen und sie beleuchten?
  • Wo kannst du die Sonnenernergie, die Energie des Feuers einsetzen, um einen Schnitt zu setzen?
  • Wo ziehen sich deine Grenzen?
  • Welche Pläne hast du für das aktuelle Jahr bereits umgesetzt?

    Die Natur zeigt uns, dass  ohne Tod kein neues Leben  entsteht.

     

    • Wo brauchst du eine Entscheidung, damit neues Leben entstehen kann?
    • Wo willst du Licht ins Dunkle bringen?
    • Was benötigt noch Reife? Wo benötigt es noch mehr Zeit?

    Tarotpuls für den August #Fülleimüberfluss

     

    Drei der Kelche

    Die Karte sprüht eine ausgelassene Stimmung aus. Die Frauen tanzen und feiern. In voller Freude und Dankbarkeit strecken sie die Arme empor, die in ihrer Hand halten sie jeweils einen Kelch. Sie feiern die Ernte, die gute Entwicklung & sie erfreuen sich der Geselligkeit. Rote, gelbe und orangene Töne spiegeln den Sommer wieder, die Fülle und den Reichtum der Natur. Untermalt wird dies durch die, am bodenliegenden geernten Früchte. Die 3 der Kelche strahlt die Bedeutung von dem Monat August und Lughnasadh aus und unterstreicht die herrschende Energie.

    Frage dich auch:

    • ob du deine Dankbarkeit für das, was du besitzt und geerntet hast, auch ausdrücken kannst?
    • Bist du dir der Kraft der Dankbarkeit bewusst?
    • Kannst du andere an deinem Glück, an deinem Reichtum & Fülle teil haben lassen?

     

    Wenn du magst, stelle dir diese Fragen in einem kleinen Ritual. Schmücke deinen Altar mit Blüten aus, mit Ären und gestalte ihn in den Farben des Sommers. Mache es dir bequem, zünde dir Kerzen an, meditiere, verbinde dich mit der Energie des Augustes und schreibe dir deine aufkommenden Gedanken nieder. Wenn du räucherst, dann verbinde dies gerne mit einem Räucherritual. Lege die Kräuter auf ein Stövchen oder räucher mit Kohle. Du kannst Bernstein, Fenchel, Rosmarin, weißes Sandelholz, Dammar und weißen Copal zum Räuchern verwenden.

    Portaltage

    Die Portaltage im August sind am 10. 12. und 31. Nutze die Fragen und die Energien, dich an diesen Tag noch einmal mit dir zu verbinden. Die Schleier sind an diesen Tagen besonders dünn und ermöglichen es uns so, uns tiefer zu verbinden und besser hinzuhören und hinzufühlen.

    Wenn du mehr über die Portaltage lesen möchtest, dann klicke hier

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.