Jeder Monat hat eine bestimmte Energie und gibt uns die Möglichkeit diese für uns zu nutzen

Jeder Monat hat seine eigene Energie, die wir für unsere eigene Entwicklung nutzen können, die Mondenergie des jeweiligen Monats und die einhergehenden Themen des Monats selber. Durch das Einschwingen in diese Energien können wir Raum schaffen für unsere eigene Entwicklung. Nicht nur der Zyklus des Mondes innerhalb eines Monats spiegelt die Dualität von „aktiv“ und „passiv“ wieder, auch die Monate innerhalb eines Jahres unterliegen diesen Einflüssen und dem Wechsel. Der November ist der elfte Monate ist ein Monat des Übergangs und gehört zu den passiven Monaten. Der November steht für „time to die and rebirth“.

 

Bist du bereit nach Innen zu gehen?

Spürst du es?

Spürst du wie die Natur dich auffordert es ihr gleich zu tun? Dich vom Alten zu verabschieden und loszulassen? Deine Blätter abzuwerden und kahl zu werden? So ganz pur, roh und gleichzeitig kraftvoll?

Wir folgen der Natur und begeben uns nach Innen und tauchen, wie sie, ab in das Inne und Dunkle. Tief in die Erde hinab. In die tiefen Bereiche unseres Seins. Wir können in dieser Dunkelheit unsere Schätze wiederfinden, sie ergründen und sie an die Oberfläche bringen, so dass sie ihr Strahlen zeigen können.

Diese dunkle Jahreszeit birgt so viel MAGISCHES. Die Dunkelheit und die Stille bringen Heilung und Wachstum micht sich. In ihr können wir uns ausdehnen, über uns hinaus wachsen, Raum einnehmen und fließen.

Vergänglichkeit, Sterben und Wiedergeburt

 

Mutter Natur weist uns die Vergänglichkeit auf. Sie zeigt uns das Sterben und die Wiedergeburt. Mit der Rückbesinnung und dem Tiefergehen in uns, nehmen wir Kontakt zu unserem Unterbewusstsein auf und setzen unsere versteckten Energien frei. Wir setzen unsere Power, unser Strahlen und unsere Macht frei, indem wir unsere Schattenteile in Liebe und Licht sehen & annehmen. Die Angst verliert ihre Kraft, wir werden frei, heilen und wachsen in der Dunkelheit hinaus ins Licht.

Tierkreiszeichen im November

Der November ist die Zeit der Skorpion-Energie (Element Wasser). Auch der Skorpion geht nach Innen, taucht ab in die tiefsten Bereiche unseres Seins, zieht Bilanz und bringt eine tiefe Transformation mit sich.

Die Energie steht dafür, unsere Emotionen zuzulassen, Geheimnisse zu lüften, allgemein loszulassen und zu vertrauen. Sie steht für Transformation und dem ewigen Kreislauf von Tod und Leben.

Neu – & Vollmond

Mit dem Neumond am 04.11, um 22:15 Uhr, können wir Altesloslassen, Abschied nehmen und Platz schaffen für Wünsche und Ziele für den kommenden Zyklus. Der Neumond steht für Aufbruch und Wachstum.

Danach ernten wir die Früchte unserer, zum Neumondgesetzten Samen. Wir dürfen empfangen und schauen, ob manche Früchte noch einen weiteren Zyklus benötigen, um geerntet zu werden.

Mit dem Vollmond am 19.11, um 09:58 Uhr, kommt die Entfaltung, der Wachstum und das Erblühen, was wir zum Neumond gesetzt haben. Eine kraftvolle Phase, welche nach Oben schwämmt, zur Vollendung und Wachstum drängt. Auch, das was wir versucht haben zu unterdrücken und bei Seite zu schieben, bahnt sich nun seinen Weg an die Oberfläche.

Nutze die Novemberenergie,

um dich zu Fragen

 

  • Woran hältst du fest?
  • Was hindert dich daran, einen Schritt nach Vorne zu setzen?
  • Kannst du Kontrolle abgeben und loslassen ?
  • Kannst du empfangen?
  • Was bedeutet Ruhe für dich?
  • Hast du Angst, davor dich zu zeigen?
  • Was blockiert dich?
  • Hast du Angst vor deinen Gefühlen?
  • Kannst du deine Emotionen zeigen?
  • Was sind deine Wünsche?
  • Was sind deine Ziele?

    Die Natur zeigt uns, dass  ohne Tod kein neues Leben  entsteht.

     

    • Kannst du empfangen?
    • Bist du geduldig mit dir?
    • Erntest du deine Früchte?
    • Lebst und genießt du deine Ernte?
    • Folgst du deiner Intuition
    • Lebst du dein wahres Ich?

    Tarotpuls für den November #endeundneubeginn

     

    10 der Schwerter & Ritter der Münzen

    Beim Mischen der Karten sind mir gleich zwei Karten entgegengeflogen und besser können sie zum Thema des Novembers, zum Tod und der Wiedergeburt, nicht passen. Die 10 der Schwerter hat eine sehr radikale Austtrahlung, wobei die Karte Ritter der Münzen super achtsam und bewusst wirkt. Diese beiden Karten unterstreichen die Energie des Skorpions noch einmal mehr.

    10 der Schwerter:

    • Abbruch
    • radikaler Schnitt
    • kein natürliches Ende
    • Ende wird willentlich herbeigeführt
    • Ende kann befreiend oder schmerzhaft sein
    • etwas Altes muss beendet werden, bevor der neue Zyklus kommt

    Ritter der Münzen:

    • Geduld
    • Achtsamkeit
    • Friedvoll
    • Reifung
    • Ruhe

    Impulsfragen für dich:

    • Was tut dir nicht mehr gut?
    • Was solltest du beeenden ?
    • Wo ist ein Schnitt wichtig?
    • Wo drehst du dich im Kreis?
    • Was sind die Samen, die du bereit gesät hast?
    • Wann ist die Zeit reif?
    • Woran erkennst du die Früchte deiner Saat?
    • Bist du geduldig?
    • Gehst du achtsam mit dir um?
    • Gehst du deiner bestimmung nach?
    • Auf welche Frucht wartest du?

     

    Wenn du magst, stelle dir diese Fragen in einem kleinen Ritual. Schmücke deinen Altar mit Blättern gestalte ihn in den Farben des Winters und der Spiritualität. Mache es dir bequem, zünde dir Kerzen an, meditiere, verbinde dich mit der Energie des Augustes und schreibe dir deine aufkommenden Gedanken nieder. Wenn du räucherst, dann verbinde dies gerne mit einem Räucherritual. Lege die Kräuter auf ein Stövchen oder räucher mit Kohle. Du kannst Altanwurzel, Myrrhe, Zimtrinde, Mistelkraut, Johanniskraut und Sandelholz  zum Räuchern verwenden.

    Portaltage

    Die Portaltage im August sind am 03., 08., 11., 16., 24., und am 27.  Nutze die Fragen und die Energien, dich an diesen Tag noch einmal mit dir zu verbinden. Die Schleier sind an diesen Tagen besonders dünn und ermöglichen es uns so, uns tiefer zu verbinden und besser hinzuhören und hinzufühlen.

    Wenn du mehr über die Portaltage lesen möchtest, dann klicke hier