Cacao

Warum Cacaco und was hat es sich damit auf sich ?

Den meisten, die spirituell unterwegs sind, ist Cacao auf der einen oder anderen Weise bestimmt schon einmal begegnet. Aber auch für alle anderen, die erst am Beginn sind, sich mit dem Thema Spiritualität befassen oder auch für die, die damit vielleicht gar nicht so viel am Hut haben und auch in Zukunft nicht so viel damit zu tun haben möchten, ist es eine schöne sanfte, weiche und warme Weise sich mit sich selbst verbinden…

Ich denke, dass wir alle auf der Suche nach unserer Aufgabe in unserem Leben sind, unserer Berufung, unserem höchsten Selbst. Es gibt viele Mittel und Wege hier seinen Weg und seine Antworten zu finden. Eine davon ist, auf die Kraft von Cacao zu vertrauen. 

Cacao, den Rohkakao – nicht, dass was wir bzw ich als Kind mit Milch immer ganz gerne getrunken haben –  kennen manche von euch schon als Superfood

Cacao enhält die Inhaltsstoffe Magnesium und Theobromin und erklärt hier vielleicht wissenschaftlich die sanfte, weiche und herzöffnende Wirkung, wenn wir Cacao trinken.

Und darum geht es hier bei. Wenn ich in diesem Artikel von Cacao spreche, spreche ich gleichzeitig auch über das alte Ritual, die damit verbundende Zeremonie, die wir mit dem Trinken das Cacaos abhalten.

Das Abhalten einer Cacao Zeremonie ist nicht etwa die Erfindung der modernen Spiritualiät, sondern das Wiederbeleben und Stärken eines jahrhundertalten Rituals. Die Zeremonie ist auf die Olmec Kultur zurückzuführen und wurde damals schon von Generation zu Generation überliefert. Cacao wurde bei den Inkas und Mayas nicht nur für die Zeremonie verwendet, sondern kam auch als Medizin zum Einsatz.

Cacao, bei den Mayas auch „MAMA CACAO“ genannt, war eine der mächtigsten Gottheiten ihrer Zeit. Eine Sage besagt – welche jetzt nicht viel besser zu dem aktuellen Weltgeschehen passen könnte-  das, wann immer die Balance zwischen der Natur und dem Menschen nicht mehr ausgeglichen ist,  „MAMA CACAO“ aus dem Dschungel kommt, um die Herzen der Menschen zu öffnen und Heilung zu bringen.

Cacao aktiviert unsere Seele. Sie hat einen milden, sanften und weichen Einfluss auf uns und wir können so leichter mit uns in Kontakt treten- mit unserem höheren Selbst. Wir können „MAMA CACAO“ um Rat bitten und Botschaften empfangen. Cacao zeigt sich uns ganz inidviduell, mal sehen wir Bilder, hören Klänge, andere empfangen Erinnerungen oder einzelne Wörter. Sie kann tiefe Emotionen frei und einen Prozess in Gang setzen. Es ist eine wundervolle Reise, in der wir ganz viel von uns wieder neu kennenlernen dürfen. 

Ein weiterer Grund warum ich diese Zeremonien so liebe ist, dass wir uns, während dieses Rituals, bewusst Zeit für uns nehmen. Niemand stresst uns, das Handy bleibt Handy, wir dürfen nur auf uns reagieren und nicht stöndig auf die Umwelt. Es ist ein „Für -eine- Zeit- Hinaustreten“ aus dem Alltag, der uns doch alle – mal schneller, mal langsamer – immer wieder im Griff hat, wo wir ein Nein zur Außenwelt und der Hektik sagen und ein Ja zu uns, zu unseren Wünschen, zu unseren Bedürfnissen, zu unserem Sein.

Auf Grund der jetzigen Situation finden leider keine Women Circle statt. Sobald dies wieder möglich ist, werde ich hier, als auf Instragram, Termine bekannt geben.

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.